Dieser Post ist ein etwas anderes Format, als von Super-Pump bekannt. Dies ist ein Statement voller Wahrheiten an alle Fitness-Begeisterten, Hobby-Sportler und Athleten, die auf der Suche nach der schnellen Abkürzung sind. Mit dem, was ich hier schreibe, mag ich mir selbst in’s Bein schießen und in der Fitnessindustrie einige Feinde machen – mir egal! Super-Pump hatte niemals den Auftrag viel Geld an Land zu ziehen oder der Fitness Industrie nachzureden. Das Ziel war immer Fitness in die richtige Perspektive zu rücken und realistische Erwartungen zu verteilen. In dem Sinne… Time to spit some truth!

Wir alle sind auf der Suche nach der Abkürzung: „Wie bekomme ich am schnellsten ein 6 Pack?“. „Wie baue ich schneller Muskeln auf?“. „Welches Supplement hilft mir super shredded auszusehen ohne in’s Fitnessstudio zu gehen?“.

Nach dem Suchbegriff „Sixpack ohne Training“ suchen tatsächlich jeden Monat ca. 90 Menschen auf Google.

"sixpack ohne Training" wird jeden Monat von ca. 90 Leuten gesucht
„sixpack ohne Training“ wird jeden Monat von ca. 90 Leuten gesucht

Wir alle wollen den größtmöglichen Output mit dem kleinstmöglichen Input

Das ist genauso beeindrucken wie bezeichnend, denn in dieser hoch technologisierten Welt suchen wir alle den schnellsten Weg. Oder besser: die Abkürzung. Und das ist auch okay: Effizienz liegt in unserer Natur. Sie ist der Grund für unsere „Leistungsgesellschaft“, die uns erlaubt abgefahrene technologische Fortschritte zu machen. Noch nie war der Mensch so hoch entwickelt, hat so lange gelebt und so viel gewusst wie heute.

Das Streben nach dem kürzesten Weg kommt nur mit einem Nachteil: Ungeduld. Keiner will mehr Zeit in etwas investieren, das Zeit braucht. Und Fitness gehört dazu.

Oder sagen wir besser das Result, das Fitness bringen soll. Aussehen ist ein zweitrangiges Ziel, dass jeden Sportler interessiert. Natürlich gibt es oft vorrangige Ziele wie Leistung, Gesundheit oder Rehabilitation und sicherlich ist Sport auch ein guter Weg um abzuschalten und Stress abzubauen. Aber seien wir einmal ehrlich: wie viel % der Sportler würden sich noch bewegen, wenn man einfach eine Pille schlucken könnte, die Muskeln aufbaut und Körperfett reduziert?

Daran ist nichts verwerflich – gut auszusehen ist ein Zeichen von Erfolg in unserer Welt, denn einen gut aussehenden Körper kann man sich nicht kaufen. Selbst mit Steroiden oder Wachstumshormonen muss man noch viel Arbeit investieren und ein Silikon-6pack sieht eben nicht so geil aus wie ein natürliches. Außerdem… wenn du wirklich überlegst dir ein Silikon-6pack spritzen zu lassen…Hau dir selbst in die Eier.

Zurück zum Thema.

Es ist alles eine Frage der Einstellung

Immer für alles eine Abkürzung zu finden ist ein Merkmal des Charakters. Warum fällt es dir so schwer zu akzeptieren, dass hohe Ziele Schweiss und Tränen erfordern? Natürlich ist eine Abkürzung einfacher – aber frag dich ob einfach in diesem Fall  besser ist?

Erfolg ist eine Frage der Einstellung

Im ersten Teil der Matrix-Reihe gibt es eine populäre Szene, in der ein kleiner Junge deinen Löffel durch schiere Gedankenkraft verbiegt:

Versuch nicht den Löffel zu verbiegen, das ist nämlich nicht möglich. Versuch dir stattdessen einfach die Wahrheit vorzustellen, dann wirst du sehen dass nicht der Löffel sich biegt, sondern du selbst.

Die eine Antwort gibt es nicht. Es gibt keine Superdiät, die die Pfunde schneller purzeln lässt. Es gibt kein Workout, dass dich auf wundersame Weise mit 1xTraining pro Woche 10kg Muskeln aufbauen lässt.

Die Wahrheit ist relativ langweilig: Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren dauert eben, verlangt Disziplin und Schweiss. Das ist natürlich kein toller Marketing Slogan für alle Supplement-Hersteller und Fitness Magazine da draußen. „Six Pack in 6 Wochen!“ klingt deutlich sexier als „3kg Muskeln in 6 Monaten aufbauen!“. Dadurch werden unglaublich unrealistische Erwartungen aufgebaut, die kein Mensch erfüllen kann. Dazu tragen auch vorher-nachher Fotos bei, die durch digitale Nachbearbeitung und Lichtverhältnisse unrealistische „Transformationen“ projizieren.

Überhaupt, ich verstehe nicht wieso heute jedes verlorene Kilogramm Fett plötzlich eine „Transformation“ darstellt? Get your fucking mind right! Wenn überhaupt, kann man die Baby-Gainz als „Transformation“ beschreiben, die jeder seriös trainierende Athlet in den ersten 6-12 Monaten erlebt.

Unrealistische Erwartungen in der Fitnessindustrie sind standard

Ein paar schmerzende Wahrheiten über Fitness

  • Wie schnell du einen 6Pack bekommst, hängt von deiner Ausgangslage ab: Wenn du bereits 90kg wiegst und bei 12% Körperfett bist, kannst du theoretisch in 6 Wochen mit der „richtigen“ Diät ein ordentliches 6Pack bekommen. Im Normalfall ist ein 6Pack jedoch das Resultat von harter Arbeit und Disziplin.
  • Wie schnell und gut du deine Ziele erreichst, hängt von vielen Faktoren ab: Alter, Stunden Sport pro Woche, Art von Sport, Trainingsplan, Genetik, Ernährung, Schlaf.
  • Die Fitnessmodels, die du auf den Magazin-Covern siehst, sehen nicht das ganze Jahr über so aus. Wie im Bodybuilding gibt es Peak-Times auf die Models hintrainieren und hindiäten.
  • Wenn du auf dem Weg zu deinen Zielen nicht den Weg selbst lieben lernst, wirst du auf lange Sicht scheitern. Nach einigen Monaten, evtl. Jahren, kann es ein ganzes Jahr dauern, bis du ein paar Kilo mehr stemmen / beugen / heben kannst. Mit dieser Realität zu leben ist hart. In den ersten Monaten motiviert zu sein, ist mit Baby Gainz keine Kunst. 10 Jahre lang konstant zu trainieren hingegen schon.
  • Es gibt keine Super Foods, Lebensmittel, die Fett verbrennen oder eine Diät, in der du so viel essen kannst wie du möchtest und trotzdem abnimmst. Es ist ganz einfach: um Fett zu verlieren, musst du dich in einem kalorischen Defizit befinden, um Muskeln aufzubauen, musst du mehr Kalorien zu dir nehmen, als zu verbrennst. Wenn du mehr wissen willst, lies dir meinen Artikel über IIFYM und die beste Diät durch. Ich bin gerne dazu bereit meinen Standpunkt zu ändern – aber dazu will ich Fakten sehen :-).
  • Ernährung und Sport haben verblüffender weise mehr mit Religion als mit Wissenschaft zutun. Sobald ein Mensch von einer gewissen Diät oder einem Training überzeugt ist, können ihn faktische Argumente kaum von anderen Sichtweisen überzeugen. Physik ist Physik und Wissenschaft ist Wissenschaft. Man kann von Paleo noch so überzeugt sein (ich war selbst an dem Punkt), wie man möchte – Kalorienbilanz entscheidet zum Großteil über Zu- oder Abnehmen. Nichts gegen Paleo per se, man sollte die Diät aber in den richtigen Blickwinkel rücken.
  • Nicht jedes System funktioniert für jeden gleich – jeder muss das richtige für ihn selbst innerhalb eines gewissen Rahmens finden.
  • Kein Mensch kommt dick auf die Welt
  • Kein Mensch ist dazu verdammt, dick zu sterben
  • Vergiss dumme Statements, wie „man wird ja das Leben wohl noch ab und zu genießen dürfen“. Fuck that. Wenn du fressen und saufen willst – mach das. Aber dann heul nicht rum, wenn du deine Ziele nicht erreichst. Erfolgreiche Sportler trinken gelegentlich und essen hier und da mal Fast Food, aber wir reden hier von 1xMonat / alle 2-3 Monate, nicht von jedem Wochenende. Das Leben ist nicht schwarz und weiss, aber man kann auch nicht alles haben. Get your mind right! Es gibt Systeme, die eine gewisse Flexibilität erlauben, aber generell solltest du dich davon verabschieden alles zu wollen.
  • 90% der Leute schlafen zu wenig und manipulieren somit ihre Diät und ihr Training.
  • Kohlenhydrate machen dich nicht automatisch dick, auch wenn der derzeitige Trend zu Low-Carb tendiert. Glaub‘ nicht alles, was Fitness Magazine dir verkaufen.
  • Es gibt keine verdammte Entschuldigung nicht zu trainieren können. Valerie Voboril hat Kinder, ist eine Highschool Lehrerin und schafft es trotzdem jeden Tag zu trainieren und an den Crossfit Games teilzunehmen – obwohl sie Mitte 30 ist. Wie Arnold sage: „Wenn der Papst und der Präsident Zeit hat zu trainieren, dann hast du sie auch.“
  • Es gibt keine verdammte Entschuldigung nicht vernünftig essen zu können. Jeder kann zuhause Essen vorkochen und in’s Büro mitnehmen. Jeder kann in einer Pinkelpause einen Proteinshake trinken. Jede Herausforderung kann gemeistert werden, wenn du es nur genug willst.

5 Tipps, die dich wirklich an dein Ziel bringen

  1. Bleibe bei einem Programm – mindestens 3-6 Monate. Die meisten Fitnessstudiobesucher springen jede Woche von einem zu einem nächsten Program. Es braucht etwas Zeit, um seine volle Wirkung zu entfalten. Viele Sportler können easy 1-2 Jahre mit demselben Plan trainieren und großartige Erfolge erzielen.
  2. Wenn du mit deiner Entwicklung nicht zufrieden bist, frage dich folgendes:
    1. Sind deine Erwartungen realistisch?
    2. Hast du deinem derzeitigen Programm genügend Zeit gegeben, um dir Ergebnisse zu liefern? Nach 4 Wochen mit einem Ernährungs- / Trainingsplan hast du noch kein Recht unzufrieden zu sein
    3. Bringst du die nötige Disziplin mit? Trainierst / isst du nach dem Plan / System? Snackst du zwischendurch ohne zu tracken?
    4. Wiegst du dich jeden Tag, um deinen Entwicklung zu messen? Misst du deine Entwicklung überhaupt mit Zahlen oder nur am Spiegel?
    5. Schläfst du mehr als 8 Stunden pro Nacht? Wenn du nicht glaubst, dass Schlaf wichtig ist, lies mehr darüber wie dich Schlaf sexy macht.
  3. Du musst dein Essen nicht wiegen, aber dann kannst du auch nicht 100% der Ergebnisse erwarten. Einfach nur „clean“ zu essen ist wie blind Auto zu fahren: wie willst du wissen ob du z.B. ausreichend Protein zu dir nimmst oder genügend / zu viel Kalorien isst? Wenn es dich zu sehr stresst oder du nicht immer alles wiegen kannst, nimm dir sonntags 2-3 Stunden zeit und bereite deine Mahlzeiten für die ganze Woche vor. Dann musst du nur ein Mal wiegen / messen / tracken und brauchst dir die ganze Woche lang keinen Stress mehr zu machen.
  4. Es ist nie zu spät mit dem Training anzufangen. Du bist 40 Jahre alt und denkst der Zug ist abgefahren? Dann hast du sicherlich auch im Rest deines Lebens aufgegeben. Finde einen Coach, der Erfahrung und Ahnung hat und beweg‘ deinen Arsch!
  5. Mit 0 Fitness zu starten ist hart, aber wenn du am Ball bleibst, wirst du belohnt. Gib nicht auf. Echte Gewinner bleiben am Ball – egal wie hart es ist.

Mach‘ Fitness aus dem richtigen Grund

Nur weil du viele Muskeln, ein bestimmtes Gewicht oder ein ripped 6Pack hast, bist du kein besserer Mensch. Geh 5xWoche für 2 Stunden in’s Fitnessstudio oder in die Crossfit Box, achte penibel auf deine Ernährung und mach‘ das für 2 Jahre – dein Körper wird sich verändern. Du wirst selbstbewusster sein, dich besser fühlen und von anderen Leuten anders wahrgenommen werden. Aber du wirst immer noch du selbst bleiben.

Mach‘ Sport und Fitness aus dem richtigen Grund und entdecke wie viel Spaß es machen kann und wie viel du über dich lernen kannst.

Es ist unglaublich was schwere Squats aus einem machen können.

Wahrer Charakter zeigt sich, wenn schwere Snatches daneben gehen.

Jeder sollte einmal das Gefühl erleben, wenn man nach harter Arbeit einen PR (Personal Record) erreicht.

Fitness ist eine unglaublich tolle Reise, die so viel mehr als Muskeln ist. Aber nur, wenn du mit der richtigen Einstellung an die Sache rangehst.Sport kann dich zu einem besseren Menschen machen, aber nicht weil du Sport treibst oder anders aussiehst, sondern weil du dich innerlich auf dem Weg zu deinen Zielen weiterentwickelst. Wer will da noch eine Abkürzung?

Wahrheiten über Fitness
5 (100%) 9 votes

Kevin

Hey, Ich bin Kevin und Author dieses Blogs.

Ich glaube, dass jeder Stärke und Leidenschaft in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass jeder seinen Körper so formen kann, wie er es sich vorstellt, trotz jeglicher Limitierung.

Ich glaube, dass jeder Gesundheit und Langlebigkeit in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass Fitness Dein Leben verbessern kann und deshalb gibt es Super-Pump: um dir zu helfen dein Leben zu verbessern.

One comment on “Wahrheiten über Fitness

  1. Hi Kevin,
    gut gesagt (bzw. geschrieben).
    Im Prinzip lässt sich beim Training und der Ernährung alles auf den simplen Zusammenhang von Ursache und Wirkung zurückführen. Beim Training lernt man sehr schnell, dass man durch harte Arbeit auch Resultate bekommt und sobald man dies einmal erlebt hat, hört man automatisch auf nach einem einfachen Weg zu suchen, weil man weiß, dass es diesen nicht gibt.
    Gruß Micha

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.