Was vor nicht allzu langer Zeit noch in den Babyschuhen steckte und eigentlich unvorstellbar klang, ist heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Mit einem Smart Home wird einiges leichter. Die moderne Technik hilft beispielsweise in der Küche, dreht die Heizung auf eine angenehme Temperatur und schaltet sogar das Licht an und aus. Viele Dinge im Haushalt werden nicht mehr manuell erledigt, sondern können automatisch gesteuert werden. Das intelligente Zuhause denkt einfach an alles, sofern es dementsprechend programmiert wurde. Wer beispielsweise bei http://www.homeandsmart.de vorbeischaut, bekommt einen recht guten Eindruck davon, was mit einem Smart Home alles möglich ist. 

Aber smarte Gadgets unterstützen nicht nur im eigenen Heim. Gerade im Sport- und Fitnessbereich sind die digitalen Helfer sehr gefragt, denn nicht jeder hat Zeit und Geld für ein persönliches Training im Fitnessstudio. Smarte Fitness-Gadgets können helfen, den Trainingserfolg zu überwachen und zu verstärken. Aber welche Gadgets können wirklich das halten, was sie versprechen? Finden wir es heraus.

Fit zu Hause

Ausreichend Bewegung ist neben erholsamem Schlaf und gesunder Ernährung ein wichtiger Faktor, um den Körper fit und leistungsfähig zu halten. Doch oft kommt die Bewegung in unserem stressigen Alltag viel zu kurz. Mit sportlichen Aktivitäten lässt sich deshalb ein perfekter Ausgleich schaffen, denn Stress wird man so am besten los.

Aber was soll man tun, wenn Fitnessstudios geschlossen sind, Sportvereine nicht mehr gemeinsam trainieren dürfen und viele sportliche Aktivitäten für längere Zeit ausfallen? Die Lösung liegt auf der Hand. Der Sport muss in den eigenen vier Wänden stattfinden. Mithilfe smarter Gadgets wird das Wohnzimmer ganz unkompliziert in ein persönliches Gym umfunktioniert, inklusive virtuellem Trainer. 

Smarte Gadgets fördern die Motivation

Smartwatches und Fitness-Tracker sind heutzutage jedem ein Begriff. Aber es ist unglaublich, wie viele verschiedene Gadgets es im Fitnessbereich mittlerweile tatsächlich gibt. Die smarten Fitness-Gadgets werden per App mit dem Smartphone verbunden. So werden die eigenen Trainingsfortschritte erfasst und man hat jederzeit einen Überblick darüber, ob das Training erfolgreich ist oder nicht. Dadurch wird die innere Motivation gefördert. Manche Gadgets geben sogar persönliche Trainingsempfehlungen für noch mehr Effektivität.

Die besten Gadgets im Überblick

Smartwatches

Fitness-Tracker und Smartwatches gehören doch eigentlich zur Grundausstattung eines jeden Sportlers. In der Regel werden sie mit dem Smartphone verbunden, was den Vorteil hat, dass Musik, Nachrichten oder Anrufe ebenfalls auf die Smartwatch umgeleitet werden. 

Was die Smartwatch noch kann:

  • Herzfrequenz während des Trainings überwachen sowie den Puls messen
  • Schritte zählen
  • Schlaf aufzeichnen
  • Aktivitäten erfassen und auswerten
  • Kalorienverbrauch berechnen

Smarte Kopfhörer

Für alle ein Muss, die beim Sport Musik hören. Die kabellosen Kopfhörer werden über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Genau wie auch die Smartwatches können Kopfhörer mittlerweile ebenfalls Distanz, Puls, Geschwindigkeit und Dauer des Trainings messen. Diese Daten lassen sich bequem per App auswerten. Mit einem eingebauten Mikrofon ist auch das Telefonieren während des Trainings kein Problem.

Der besondere Clou einiger Modelle: Eine spezielle Audio-Ansage gibt Trainingsintervalle und -einheiten direkt in das Ohr durch. Diese lassen sich vorab über eine App zusammenstellen. 

Smarte Fitnessgeräte

Fitnessgeräte sind langweilig und die Trainingseinheiten stupide? Nicht mit den smarten Sportgeräten für Zuhause. Ob Laufband, Crosstrainer, Rudergerät oder Indoor-Bike, es gibt die smarten Trainer in jeder Kategorie. Über eine spezielle App lassen sich die Geräte auf individuelle Bedürfnisse einstellen und der Trainingsfortschritt wird dort festgehalten.

Trainings-Apps

Auch wenn der Yoga-Kurs nicht im Studio stattfinden kann, muss man trotzdem nicht darauf verzichten. Im App-Store findet sich für jeden eine sportliche App, die mit verschiedenen Übungen und Tipps für das Training zu Hause punkten kann. Die kostenlosen Angebote sind nicht schlecht. Wer aber mehr Wert auf Features wie einen persönlichen Trainingsplan legt, ist mit einer kostenpflichtigen App besser bedient. 

Unser Fazit

Die smarten Fitness-Gadgets sind die perfekten Helfer, um sich auch ohne Fitnessstudio oder Trainer fit zu halten. Doch zum Training gehört nicht nur das passende Equipment, sondern auch die eigene Motivation. Sie ist der Antrieb, der letztendlich zum persönlichen Erfolg führt.

Kevin

Hey, Ich bin Kevin und Author dieses Blogs.

Ich glaube, dass jeder Stärke und Leidenschaft in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass jeder seinen Körper so formen kann, wie er es sich vorstellt, trotz jeglicher Limitierung.

Ich glaube, dass jeder Gesundheit und Langlebigkeit in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass Fitness Dein Leben verbessern kann und deshalb gibt es Super-Pump: um dir zu helfen dein Leben zu verbessern.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.