Für sehr, sehr viele Sportler und Hobbyathleten ist Zyzz ein Phänomen / Symbol / Vorbild. Das geht so weit, dass es mittlerweile eine nicht geringe Anzahl an Usern gibt, die“Zyzz“ in ihrem Facebook Nick stehen haben. Viele haben Fotos von ihm als Profilbild. Die stärkste seiner Facebook Fanpages hat 181.000 Likes, die originale hatte bevor sie abgeschaltet wurde über 300.000. Aber wer war Zyzz, wie hat er trainiert, gegessen , gelebt und was macht ihn selbst nach seinem Tod noch so besonders?

Zyzz‘ Leben

Zyzz war der Spitzname von Aziz Shavershian, einem 1989 in Moskau geborenen Kurden, der in den frühen 90ern mit seiner Familie nach Australien auswanderte. Demnach wuchs er in Australien, genauer gesagt Eastwood, New South Wales, auf. Er selbst beschrieb sich in jungen Jahren als dünnes Kind und Ectomorph. Er habe essen können was er wolle und nahm nicht zu. Kurz nach der Highschool beschloss er seinen Körper aufzubauen und sein Leben zu ändern. Seine Motivation lag dabei eher darin Frauen zu beeindrucken und nicht mehr als „Skinny Kid“ zu gelten. Das habe ihn sein ganzes junges Leben lang genervt. Neben den Mädchen in der Schule zu gehen und dieselbe Statur zu haben war für ihn sehr schmerzlich. Als er dann anfing Clubs zu besuchen und abends rauszugehen, vielen ihm die gut gebauten Typen auf, die eine gewisse Präsenz ausstrahlten. Sie zogen Frauen an und wurden von anderen Männern respektiert – „wer würde das nicht wollen“?

Zyzz als KindSein Bruder habe zu der Zeit bereits seit einem Jahr trainiert. Beeindruckt von dessen Entwicklung, meldete er sich im nächsten Gym an. Er selbst sagte, er hätte zu anfangs keine Ahnung gehabt wie man richtig trainiere, aber nach Monaten recherchieren und lesen wurde ihm klar was „richtiges“ trainieren und essen bedeutet.

Laut eigenen Aussagen verbrachte er seitdem 3 bis 4 Stunden täglich im Gym und eiferte seinen Vorbildern Arnold Schwarzenegger und Frank Zane nach.

Mit 18 Jahren stelle er die ersten Trainingsvideos in Internet. Dies verschaffte ihm einen großen Hype und sorgte dafür, dass er bis zu seinem Tod Poster Boy der Marke „Aesthetics“ war, die er selbst geschaffen hatte.

Er gründete seine eigene Supplement-Marke namens „Protein of the Gods“ im Juni 2011 und ein Fashion Label im Mai 2011. Auch eine eigene „Bodybuilding Bible“ mit Trainingserfahrungen brachte er heraus.

Kurz vor seinem Tod 2011 absolvierte er als Klassenbester das University of Western Sydney College mit einem Abschluss in Business und Commerce (ähnlich BWL).

Am 05.08.2011 starb Zyzz mit 22 Jahren in Thailand aufgrund eines bis dato unerkannten Herzfehlers während eines Saunaganges. Ironischerweise arbeitet seine Mutter selbst in der Kardiologie. Keiner wusste von seiner Herzschwäche, laut seiner Mutter hatte er jedoch kurz vor seinem Tod Atemprobleme und fühlte sich komisch. Ob Steroide zu dem Herzfehler führten, kann nur vermutet werden.

Auf eine Anfrage des Daily Telegraph erwiderte Zyzz, dass er nie Steroide genommen hätte und sein Körper das Ergebnis harter Arbeit und strikter Diäten sei. Laut der Zeitung The Sydney Morning Herald, behauptete das Unternehmen, dass Zyzz als Stripper engagierte, „er sei ein lieber Kerl gewesen, bis auf die Steroide“. Sein Bruder „Chestbrah“ wurde im Juli 2011 wegen unerlaubten Steroidbesitzes festgenommen und nach Zyzz‘ Tod für schuldig gesprochen.

Zyzz

Hat Zyzz Steroide oder HGH genommen? Man weiß es nicht. Man kann nur Vermutungen anstellen. Viele behaupten Zyzz habe Drogen genommen, aber auch dies sind nur Vermutungen, wenn sie auch wahrscheinlich erscheinen. Ist es möglich, dass er durch einen Mix aus konventionellen und leistungsfördernden Drogen gestorben? Es ist nicht unmöglich. Als Gegenargument sollte gesagt sein, dass Herzprobleme in der Familie lagen.

Zyzz‘ Training

Erst mal die Stats von Zyzz:

Größe: 1,86m

Gewicht: ca. 100kg

Nicht schlecht mit dieser Statur. Ob die 100kg jedoch Off- oder OnSeason sind, ist nicht bekannt.

Zum Thema Motivation sagte Zyzz nach rund vier Jahren Training in einem Interview (übersetzt):

„Ich kann sicherlich von mir behaupten, dass meine Motivation zu trainieren weit darüber hinausgeht Leute zu beeindrucken. Sie stammt aus dem Verlangen gesetzte Ziele zu erreichen und sich selbst jeden Tag zu verbessern. Ich liebe es, das Gefühl selbst in der letzten Wiederholungen noch hart zu kämpfen. Ich kann mir mein Leben ohne Haut zerreißende Pumps nicht mehr vorstellen.“

Was war sein Trainingsziel? Auch dazu nahm er in einem Interview Stellung (übersetzt):

„Mein Ziel ist es nicht wie ein massiger Freak auszusehen, sondern eine ästhetische, muskulöse und schnitte Physique zu haben.“

Seine Trainingsphilosophie erklärte er folgendermaßen (übersetzt):

„Auf den Punkt gebracht lautet meine Trainingsphilosophie: folge nicht irgendeiner Theorie, sondern dem was dein Körper dir sagt. Wenn auf deinem Plan 8-10 reps stehen und du kannst mehr machen, dann mach es. Wenn ich Deadlifts mache höre ich nicht nach 5 Wiederholungen auf, sondern dann, wenn meine Hände die Stande nicht mehr halten können. Es geht darum sich selbst zu pushen. Der Körper will sich nicht verändern, es sei denn er ist dazu gezwungen.“

Zyzz Bodybuilder

Und nun kommen wir endlich zu einer Beispielroutine, die den Trainingsplan von Zyzz verkörpert:

Montag: Brust / Bizeps

  • 4×8-10 Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln
  • 3×8-10 Bankdrücken mit der Langhantel
  • 3×8-10 Schrägbank Flies
  • 3 Sets Dips bis zum Muskelversagen
  • 3×8-10 Langhantel Curls
  • 3×8-10 Preacher Curls, danach mit der Hälfte des Gewichts nochmal 8 Wiederholungen

Dienstag: Beine / Waden

  • 4×8-10 Kniebeugen
  • 3×8-10 Ausfallschritte
  • 3×8-10 Beinpresse
  • 3 Sets Beinstrecker bis zum Muskelversagen
  • 3×8-10 Beinbeuger
  • Wadentraining bis zum Muskelversagen

Mittwoch: Rücken

  • 3×8-10 Latzüge
  • 4×8-10 Kreuzheben
  • 3×8-10 Rudern mit der Langhantel
  • 3×8-10 Rudern mit der Kurzhantel
  • 3×8-10 Hyperextensions

Donnerstag: Schultern / Trizeps

  • 4×8-10 Schulterdrücken, wechselnd von Woche zu Woche mit Kurz- oder Langhantel
  • 3×8-10 Frontheben
  • 3x-10 liegende Rear Delt Raises
  • 3×8-10 enges Bankdrücken
  • 4×8-10 Trizepsdrücken
  • 3×8-10 Skullcrushers

Samstag: Ganzkörpertraining

  • 3×8-10 Kreuzheben
  • 3×8-10 Kniebeugen
  • 3×8-10 Reißen und Stoßen
  • 3×8-10 Klimmzüge mit Gewicht

In der Diät hat er um Körperfett zu verlieren angeblich kein Cardio gemacht. Seiner Meinung nach brauche man dies nicht, wenn die Diät stimme. Noch dazu sei es katabol.

Zyzz‘ Ernährung

Zyzz‘ Ernährungsphilosophie war ähnlich hart seiner Trainingsphilosophie:

  • keine Soft Drinks
  • Kein Fast Food
  • Kein Alkohol
  • Kein Zucker
  • Nur Wasser und Tee

Dabei hat er nie Kalorien gezählt, sondern ca. 8 Mahlzeiten am Tag gehabt und auf ausreichend Protein geachtet. Er war ein großer Fan von Fleisch und Tier aller Art: Geflügel, Rind, Lamm und sogar Känguru.

Im Folgenden Mahlzeiten an einem Beispieltag:

Mahlzeit 1: 6 gekochte Eier, 250g Haferflocken, 30g Whey

Mahlzeit 2: 300g Hühnerbrust, Brokkoli und brauner Reis 

Mahlzeit 3: 200g Thunfisch mit Spinatblättern und Vollkorn Pasta

Training und direkt danach ein Whey Shake.

Mahlzeit 4: Känguruauflauf mit Minze und Gemüse

Mahlzeit 5: Rind oder Känguru mit Rosenkohl

Mahlzeit 6: 4 Eier und ein bisschen Lachs

Mahlzeit 7: 125g Hüttenkäse

An Supplements nahm er die üblichen Verdächtigen:

  • Whey Protein
  • Fischöl
  • Multivitamin
  • BCAAs
  • Zink
  • Magnesium
  • Vitamin C
  • Grüner Tee
  • Jack3d
  • Fat Burner

Kevin

Hey, Ich bin Kevin und Author dieses Blogs.

Ich glaube, dass jeder Stärke und Leidenschaft in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass jeder seinen Körper so formen kann, wie er es sich vorstellt, trotz jeglicher Limitierung.

Ich glaube, dass jeder Gesundheit und Langlebigkeit in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass Fitness Dein Leben verbessern kann und deshalb gibt es Super-Pump: um dir zu helfen dein Leben zu verbessern.

4 comments on “Zyzz – Training, Ernährung, Leben

  1. Hi,
    Da ist noch ein Fehler. Er war ein Armenier und nicht Kurde. So steht es auch in Wikipedia aber es ist falsch.
    LG Artur

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.