In diesem Interview geht es um Jenna und darum wie sie es schaffte mit HIIT 18kg abzunehmen. Ich zeige dir nicht nur vorher/nachher Bilder, sondern lasse Jenna selbst sprechen und erklären wie sie diese schwierige Aufgabe bewältigt hat. Letztendlich erfährst du auch, wie du es selbst schaffen kannst HIIT in deinen Alltag einzubauen und damit Gewicht zu verlieren. HIIT it!
Als ich vor ein paar Tagen den Kommentar von Jenna auf meinem Blog gesehen hatte, dachte ich zuerst, dass es sich um einen Scherz handelt:
Jenna's Kommentar
Jenna’s Kommentar auf Super-Pump.de
Natürlich schrieb ich ihr eine persönliche Email, um der Sache auf den Grund zu gehen. Um ehrlich zu sein: ich hätte nicht gedacht, dass H.I.I.T. SO sehr einschlagen würde. Versteh mich nicht falsch, HIIT funktioniert! Aber bei 18kg wurde ich etwas skeptisch… … bis Jenna mir die Beweisfotos geschickt hat:
HIIT Transformation
Jenna gelang mit HIIT eine Transformation, in der sie 18kg abnahm!
Wow! Das sieht nicht nach einem Scherz aus… Jeder, der schon einmal viel Gewicht in seinem Leben verloren hat, weiß wie schwer aber auch erfüllend es sein kann. Aber 18 Kilo sind schon eine Hausnummer.

 

(Was ist HIIT? HIIT steht für High Intensity Interval Training und ist auf verschiedene Übungen anwendbar. Hauptsächlich wird es beim laufen / sprinten benutzt und hat einen fett verbrennenden Effekt. Mehr: Wie du mit H.I.I.T. deine Fettverbrennung ankurbelst)

 

Das Ergebnis hat mich so beeindruckt, dass ich unbedingt ein Interview führen musste. Aber vorher: ich habe einen riesigen Respekt vor dir, Jenna! Was du geschafft hast ist sehr inspirierend und motivierend!

Wie Jenna 18kg mit HIIT abnahm

 

Super Pump (SP): Jenna, du hast 18kg mit H.I.I.T. Training verloren. Herzlichen Glückwunsch zu dieser unglaublichen Transformation! Kannst du den Lesern erklären von welcher Ausgangslage du gestartet bist? Welchen Stellenwert hatte Sport bevor du so viel Gewicht verloren hast und wie hat dein Alltag ausgesehen?

 
Jenna (J): Im Grunde hab ich vorher kaum bis gar keinen Sport gemacht und wenn, dann nur leichtes Joggen. Ich war sehr unsportlich und war somit mit mir selbst unzufrieden, da mir alles schwer fiel: z.B war ich nach einigen Stufen komplett aus der Puste. Mein Alltag bestand, wie schon erwähnt, aus kaum bis gar kein Sport, bis hin zu sehr fettreicher/ungesunder Ernährung.

 
SP: Wie sieht dein Alltag aus? Welche Herausforderungen überwindest du in diesem Umfeld an deine Fitness?

 

J: Mein Alltag besteht aus Schule, was nicht so einfach ist, da ich, ebenso wie manche Berufstätige, von 5:30 Uhr bis 16:30 Uhr unterwegs bin.  Das war für mich trotzdem kein Grund keine Zeit für Sport zu finden. Was sind schon diese 20-30 min wenn ich dann dafür einen gesunden Körper bekomme ? Jeder, der sagt dass es wegen der Zeit mit dem Sport nicht klappen würde, lügt! Ich weiß es ja am besten, denn ich war genauso. Ausreden über Ausreden. Aber im Prinzip belügt man sich selber. Auch für mich war es vor allem am Anfang schwer und eine Herausforderung diesen Schweinehund zu überwinden. Aber es ist möglich – man muss es einfach nur wirklich wollen. Kein leckeres Essen der Welt schmeckt so gut wie ein Blick in den Spiegel und ein gesunden, guten Körper zu sehen – und zu wissen das man sich das ganz alleine hart erarbeitet hat.

 

SP: Wieso hast du dich gerade für H.I.I.T. entschieden?

 

J: Mir ging es im Prinzip wie vielen anderen Übergewichtigen Menschen: Ich hab nach etwas gesucht, dass mich schnell zu einer Figur führt, die ich begehre. Ich wollte einen schnellen Fettabbau und da H.I.I.T genau das versprach hab ich mich dazu entschieden damit anzufangen.
Auch weil ich von mir weiß das ich keine Lust habe 40-60 min auf dem Laufband zu laufen, war H.I.I.T ideal, da es jeweils nur 15-20 min in Anspruch nahm.

 

SP: Was hat dir an dem Program von Super-Pump gefallen?

 

J: Naja ich habe schon vorher ganz viel über HIIT gehört, aber die Artikel waren entweder nicht allzu motivierend oder ganz schlecht erklärt. Auch die Pläne, wie es denn genau zu machen ist, haben mich nicht angesprochen oder meistens waren da auch keine Pläne mit dabei. Als ich mir das Programm und die ganzen Informationen auf der Super-Pump Seite dazu angeschaut habe, war ich sehr motiviert damit endlich anzufangen. Ich war auch echt froh endlich etwas gefunden zu haben, dass meine Ansprüche erfüllt.

 

SP: Wie hat sich dein Leben verändert nachdem du 18kg verloren hast?

 

J: Ich muss ernsthaft sagen das sich mein Leben komplett verändert hat. Natürlich alles zum Positiven. Ich muss glaube ich nicht sagen wie gut mir die Komplimente getan haben und immer noch tun.
Aber das Wichtigste ist einfach das ich mich endlich in meiner Haut wohl fühle. Mir fällt alles so unglaublich leicht, bzw. viel einfacher sei z.B nur Treppen steigen.
Abzunehmen und etwas für meinen Körper zu tun war die beste Entscheidung.

 

SP: Was hat letztendlich zu der Entscheidung geführt? Kannst du dich noch an den Moment erinnern, an dem du gesagt jetzt „jetzt reicht’s, ich will was ändern“?

 

J: Der Moment, an dem ich die Entscheidung getroffen habe endlich abzunehmen, war als ich auf die Waage stieg. Es war ein Schock da ich schon seit Monaten nicht mehr auf der Waage war. Ich hatte für meine Körpergröße 25 kg Übergewicht. Natürlich viel zu viel und sehr ungesund.

 

SP: Welche Ziele hast du für die Zukunft?

 

J: Meine Ziele für die Zukunft sind weiterhin abzunehmen, da ich noch nicht ganz am Ziel angelangt bin. Ebenso kombiniere ich nun HIIT mit Krafttraining, um genau den Körper zu haben den ich schon immer haben wollte.
Ich habe angefangen gesundes Essen und Sport zu lieben. Deswegen freue ich mich schon auf die weiteren Wochen und Monate mit HIIT.

 

SP: Wie hast du deine Ernährung umgestellt, um abzunehmen?

  J: Ich habe viel im Internet gesucht, was denn jetzt genau gegessen werden darf und was nicht. Mit diesen Informationen habe ich mir ganz viel an Wissen im Bereich Ernährung angelegt. Und esse so gut wie kaum noch schlechte Kohlenhydrate sehr eiweißreich und mit guten Fetten.

Und habe angefangen meine Liebe für Gemüse zu entdecken. Vorher hab‘ ich, wenn es hochkommt, 2-3 Mal am Tag ein wenig Gemüse gegessen. Heute ist Gemüse/Obst/helles Fleisch/Nüsse ein wichtiger Bestandteil und ich würde es auch nicht mehr gegen all die ungesunden Sachen von vorher austauschen wollen.

 

Vielen dank für dieses ausführliche Interview, Jenna. Ich wünsche dir auf diesem Weg alles Gute und hoffe sehr bald Bilder von der nächsten Transformation zu bekommen!

Was hat Jenna’s Erfolg ausgemacht?

Abschließend will ich auf ein paar Aussagen von Jenna stärker eingehen, um aus meiner Perspektive die Erfolgsfaktoren in ihrer Transformation zu beleuchten.  

 
Ein Kommentar zur Ernährung: Natürlich ist HIIT nicht 100%ig alleine für Jenna’s Erfolg verantwortlich: wie sie selbst sagt, gehört auch eine „bessere“ Ernährung dazu, besonders wenn man so viel Gewicht verliert. „Besser“ heißt in diesem Fall eine Ernährung, die dafür sorgt dass man mehr Kalorien verbraucht, als man zu sich nimmt. Das muss nicht heißen, dass Jenna aktiv Kalorien gezählt hat.
 
Oft ist alleine das Austauschen von stark verarbeiteten / zuckerhaltigen Lebensmitteln und Junk Food durch Gemüse, Obst und Fleisch schon genug, um sich hauptsächlich in einem Kaloriendefizit zu befinden. Vor allem Gemüse ist von der kalorischen Dichte her so niedrig, dass man große Mengen davon essen kann einen Exzess and Kalorien zu sich zu nehmen.

 

Ein Kommentar zur Motivation: Ein weiterer Grund für Jenna’s Erfolg, und wahrscheinlich der am meisten unterschätzte, ist ihre Einstellung. Am Anfang ist es oft sehr schwierig sich zu motivieren, denn einen Lifestyle change legt man nicht mal einfach so hin – man muss seine Komfortzone verlassen!
 
So gut wie Immer muss Motivation mit viel Auswand aufgebracht werden – bis zu einem Punkt: wenn man Erfolge sieht. Sobald die Waage ein deutlich niedrigeres Gewicht anzeigt, man (noch besser) im Spiegel besser aussieht, wird Motivation zum Selbstläufer.
Deshalb investiere ich vor allem am Anfang viel Arbeit in Motivation, wenn ich mit Leuten zusammenarbeite, bis zu dem Punkt an dem sich erste Erfolge zeigen. Ab dann ist das nicht mehr nötig.

 

Ein Kommentar zu HIIT: Natürlich funktioniert HIIT – kein Frage! Es ist ein unglaublich tolles und effizientes System, aus 2 Gründen:
 
1. Intensität. Intensität ist neben Volumen einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht besser zu werden – egal ob wir von „stärker“ oder „schneller“ sprechen. Sie ist auch der beste Weg, um den Stoffwechsel zu „schocken“. Ich benutze diese Formulierung nicht gerne, da sie weder wissenschaftlich fundiert ist, noch unbedingt nötig, aber ich will hier eine Message rüberbringen: zu viele Menschen schwitzen kaum im Gym. Sie bewegen sich zwar und heben teilweise auch etwas schwerer, aber die Intensität fehlt. Mit HIIT hat man kaum eine andere Chance, als hart zu trainieren, aber es fällt Leuten auch einfacherer alles zu geben, da sie wissen dass es nach einer kurzen „All Out“ Phase wieder etwas leichter wird.
 
2. Zeit. HIIT spart Zeit, wie Jenna richtig sagt. 8x100m sprinten dauert keine Stunde und das motiviert! Das kurze Zeitinvestment macht es einfacher anzufangen, aber auch durchzuhalten, denn 20-30 Minuten sind leichter aufzubringen, als 60-90 Minuten.
18kg abgenommen – Jenna’s HIIT Transformation
4.7 (93.33%) 6 votes

Kevin

Hey, Ich bin Kevin und Author dieses Blogs.

Ich glaube, dass jeder Stärke und Leidenschaft in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass jeder seinen Körper so formen kann, wie er es sich vorstellt, trotz jeglicher Limitierung.

Ich glaube, dass jeder Gesundheit und Langlebigkeit in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass Fitness Dein Leben verbessern kann und deshalb gibt es Super-Pump: um dir zu helfen dein Leben zu verbessern.

2 comments on “18kg abgenommen – Jenna’s HIIT Transformation

  1. Hi,
    erstmal Glückwunsch. 18kg sind eine ordentliche Leistung – weiter so!
    Generell ein schöner Beitrag, der ganz klar zeigt, dass man mit HIIT gesund und effektiv abnehmen kann, ohne stundenlang auf dem Stepper zu schwitzen.
    Wenn Du jetzt auch noch das Krafttraining dauerhaft umsetzt, wirst Du mit Sicherheit Dein Traumgewicht erreichen.
    Gruß Micha

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.