Viele Männer möchten ihren Körper definieren und schöne Arme, muskulöse Oberschenkel sowie einen sexy Sixpack aufbauen. Doch auch Frauen folgen diesem Trend und möchten im Fitnessstudio ihren Körper straffen und auf ein neues Level bringen. Für viele Sportler spielt jedoch auch die Gesundheit des eigenen Körpers eine bedeutende Rolle. Für einen attraktiven, definierten und gesunden Körper bedarf es neben regelmäßigen Sporteinheiten auch einer ausgewogenen Ernährung. Viele Sportler schwören darauf, dass Fleisch täglich dabei sein muss, um gesund zu bleiben und nachhaltig Muskeln aufzubauen. In der Praxis zeigt sich jedoch etwas anderes – auch vegan lebende Menschen können ohne tierische Eiweiße starke Muskeln aufbauen. In diesem Artikel wollen wir Neulingen erklären, warum die Auswahl der Lebensmittel essenziell für einen fitten Körper ist. 

Warum gesunde Ernährung sinnvoll ist!

In erster Linie ist es bedeutsam zu verstehen, dass eine ausgewogene Ernährung in jeglicher Hinsicht bedeutend ist. Nicht nur bezogen auf den Muskelaufbau, sondern auch um einen allgemein fitten Körper zu haben. Egal, ob jemand nun seinen Körper straffen möchte oder nicht – auf dem täglichen Speiseplan müssen viel Obst und Gemüse stehen, um alle notwendigen Nährstoffe abzudecken. Natürlich stehen für viele Menschen der Muskelaufbau sowie die Definition des Körpers an erster Stelle. Dennoch darf die Gesundheit noch wichtiger sein. 

Erst wenn alle notwendigen körperlichen Prozesse problemlos ablaufen, können Muskeln aufgebaut, das Immunsystem sowie die Gehirnleistung voll gestärkt werden. Neben einer abwechslungsreichen Ernährung können auch Nahrungsergänzungsmittel helfen, den Körper optimal zu versorgen.

Gesundheitsbewusste Menschen sollten auf die Zufuhr von allen bedeutsamen Mineralstoffen, Vitaminen sowie Spurenelementen achten. 

Dazu gehören folgende Lebensmittelgruppen:

  • Obst
  • Gemüse
  • Wildkräuter
  • Vollkornprodukte
  • Wenig tierische Produkte
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse und Samen 

Wer diese Lebensmittel nicht ausreichend integrieren kann, sollte zu Nahrungsergänzungsmittel greifen, wenn gewisse Mängel auftauchen. Diese können ganz einfach mit einem Bluttest beim Arzt herausgefunden werden. Häufig tauchen folgende Mängel auf: Vitamin D3, Vitamin B12 oder Eisen. Die Kategorie der B-Vitamine sind bedeutend, um die Gehirnleistung zu verbessern. Wer mehr dazu lesen möchte, kann sich zum Thema Smart Drugs informieren. In diesem Zusammenhang gibt es noch weitere Vitamine, die gut für die kognitiven Fähigkeiten sind. 

Welche Lebensmittel sind ideal, um nachhaltig Muskeln aufzubauen?

  • Nüsse

Je nachdem, welche Ergebnisse man erzielen möchte, sollte man unbedingt auf die Zufuhr von Eiweiß achten. Im Normalfall kann die empfohlene Menge an Proteinen ohne Probleme gegessen werden. Der Richtwert liegt bei etwa 1,5 g pro Kilogramm Körpergewicht. Die Zahlen ändern sich aber je nach Empfehlung. Falls Sportler ein sehr intensives Training absolvieren, kann diese eventuell nach oben hin angepasst werden. 

Eine tolle Quelle für das Protein sind Nüsse. Egal, ob Sportler zu Mandeln, Haselnüssen oder Walnüssen greifen; sie sind ideal, um den Körper mit wichtigen Fettsäuren sowie Proteinen zu versorgen.  

  • Blaubeeren

Um den Körper mit Vitamin C und zahlreichen Antioxidantien zu versorgen, können täglich Blaubeeren in den Speiseplan integriert werden. Im Idealfall werden sie mit einer sättigenden Kohlenhydratquelle kombiniert. Ein Haferflockenbrei mit Blaubeeren kann eine tolle Basis für ein leckeres und nährstoffreiches Frühstück sein. 

  • Vollkornnudeln

Auch wenn diese Lebensmittelgruppe nicht vor Vitaminen oder Nährstoffen strotzt, sind sie dennoch essenziell, um den Körper mit reichlich Kohlenhydraten zu versorgen. So ist es besser, wenn Menschen, denen eine gesunde Ernährung wichtig ist, auf die Vollkornvariante zurückgreifen. Diese enthält nämlich deutlich mehr Ballaststoffe und ist demnach besser für die Verdauung. Außerdem stecken sie voller Mineralstoffe. 

  • Hülsenfrüchte

Um den Proteinbedarf ausreichend zu decken, sollten pflanzliche Eiweißquellen auf dem Speiseplan stehen. Hülsenfrüchte sind eine gute Quelle. Dank der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten können sie zu verschiedenen Rezepten verarbeitet werden. Linsen passen sehr gut in Eintöpfe, während Kichererbsen dafür verwendet werden können, um einen leckeren Humus oder Falafel herzustellen. 

  • Quark

Viele Sportler schwören auf Milchprodukte, um sich selbst mit Protein sowie Kalzium zu versorgen. Quark ist dabei eine gute Möglichkeit, dem Körper zahlreiche Aminosäuren zuzuführen. Gerade nach dem Sport kann eine Quarkmahlzeit mit Obst eine gute Alternative zu einer schweren Nudelmahlzeit sein. 

Weitere wichtige Informationen zum Thema Gelenkschmerzen, die bei Sportlern oftmals auftreten, lesen Neugierige hier nach: https://www.super-pump.de/gesundheit/die-richtige-ernaehrung-bei-gelenkschmerzen/.

Kevin

Hey, Ich bin Kevin und Author dieses Blogs.

Ich glaube, dass jeder Stärke und Leidenschaft in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass jeder seinen Körper so formen kann, wie er es sich vorstellt, trotz jeglicher Limitierung.

Ich glaube, dass jeder Gesundheit und Langlebigkeit in Fitness finden kann.

Ich glaube, dass Fitness Dein Leben verbessern kann und deshalb gibt es Super-Pump: um dir zu helfen dein Leben zu verbessern.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.